Garten & Pflanzen Interessantes

So können Sie Bananenschale als natürlichen Dünger verwenden

Bananenschale Dünger

Bananenschalen sollten Sie nicht einfach wegwerfen. Diese lassen sich optimal als Bio-Dünger verwenden. Die Bananenschale enthält zahlreiche Nährstoffe, die als Dünger sehr wertvoll sind. Wie Sie eine Bananenschale als natürliches Düngemittel verwenden können, lesen Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Bananenschale als Düngemittel – diese Nährstoffe sind in der Schale enthalten

Bananenschalen sind sehr gut als natürlicher organischer Dünger geeignet. Sie können den Dünger aus Banane für viele Pflanzen verwenden. Der Nähstoffanteil in der Bananenschale beträgt 12 Prozent. In 10 Prozent davon ist Kalium enthalten, ein Prozent besteht aus Magnesium und Kalzium und ungefähr zwei Prozent macht der Stickstoff aus. Außerdem sind in der Bananenschale kleine Mengen von Schwefel enthalten.

Dünger aus Bananenschalen – so stellen Sie ihn her

  1. Damit Sie die Bananenschale als Düngemittel verwenden können, müssen Sie diese zunächst mit einem Messer klein schneiden. Die Stücke sollten sehr klein sein.
  2. Dann legen Sie die zerkleinerte Bananenschale an einen warmen und luftigen Ort. Hier müssen die Stücke zunächst trocknen, damit sie nicht schimmeln.
  3. Nachdem die Stücke getrocknet sind, legen Sie diese in einen geschlossenen Behälter. Um die Stücke zum Düngen zu verwenden, pflanzen Sie diese flach in die Erde. Optimal ist dies im Wurzelbereich der Pflanzen. Pro Pflanze verwenden Sie am besten 100 Gramm des Düngers.
  4. Möchten Sie aus der Bananenschale Flüssigdünger herstellen, dann kochen Sie die Schalen in Wasser auf. Geben Sie hierzu 100 Gramm Bananenschale in einen Liter Wasser. Nachdem die Flüssigkeit gekocht hat, müssen Sie diese für 12 Stunden ziehen lassen.
  5. Im Anschluss seihen Sie den Dünger ab und füllen diesen in eine Gießkanne. Dann verdünnen Sie den Dünger mit Wasser im Verhältnis von 1 zu 5. Danach gießen Sie den Dünger an die gewünschten Pflanzen.
  6. Den Bananendünger können Sie das ganze Jahr über als organischen Dünger verwenden. Sie brauchen keine Angst vor einer Überdüngung zu haben.
  7. Optimal ist der Bananendünger für Rosen, Geranien und auch Fuchsien im Garten geeignet.
  8. Weiterhin eignet sich der Dünger auch sehr gut für Gemüsesorten, die viel Kalium benötigen. Das sind Tomaten, Pastinaken, Karotten, Kürbisse, Kartoffeln und auch Gurken.
  9. Durch die Düngung mit Bananendünger wird die Blatt- und Blütenbildung sowie die Winterhärte der Pflanzen gefördert. Weiterhin hat der Dünger auch Einfluss auf das Aroma und die Haltbarkeit unterschiedlicher Früchte. Diese Faktoren lassen sich durch das Düngen mit Bananendünger optimieren.
  10. Achten Sie darauf, zum Düngen nur Schalen von Bio-Bananen zu verwenden. Da andere Bananen mit Pestiziden bespritzt sind, wird die Schale nur sehr langsam zersetzt und Sie holen sich so schädliche Stoffe in das Haus oder den Garten.

Leave a Comment