Essen & Trinken Rezepte

So machen Sie Berliner selbst – eine Anleitung

Berliner Rezept

Es ist ganz einfach möglich, Berliner zu Hause selber zu machen. Hierzu brauchen Sie lediglich einige Zutaten und etwas Zeit. In diesem Artikel lesen Sie, welche Zutaten Sie dazu benötigen und wie Sie Berliner ganz unkompliziert selber herstellen können.

Berliner herstellen – diese Zutaten brauchen Sie dafür

Berliner können Sie leicht selbst machen und Sie brauchen nur wenige Zutaten. Die meisten davon haben Sie sicherlich schon im Haus. Sie brauchen die Zutaten für den Teig, die Füllung und das Frittieren. Das benötigen Sie für eine Menge von etwa 15-20 Berliner:

  1. Zunächst brauchen Sie 125 Milliliter Milch
  2. 42 Gramm frische Hefe, entspricht einem Würfel
  3. 500 Gramm Mehl vom Typ 550
  4. Eine Prise Salz
  5. Für die nötige Süße außerdem 75 Gramm Zucker
  6. 72 Gramm Butter oder alternativ Margarine
  7. 2 Eier der Größe M
  8. Bourbon-Vanille für einen besonderen Geschmack
  9. 700 Milliliter Öl zum Frittieren
  10. Marmelade oder Schokolade für die Füllung, je nach Geschmack
  11. etwas Puderzucker zum Bestreuen

Leckere Berliner selber machen – mit diesem Rezept klappt es

Nachdem Sie sich alle nötigen Zutaten zurechtgelegt haben, können Sie den Teig vorbereiten:

  1. Zuerst müssen Sie die Milch leicht erwärmen und die Hefe mit einer Prise Zucker hinzufügen. Sie müssen jetzt so lange rühren, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat. Decken Sie die Schüssel jetzt mit einem Küchentuch ab und lassen die Mischung für 15 Minuten an einem warmen Platz ruhen.
  2. Nun können Sie die Butter schmelzen und dann kurz abkühlen lassen. Anschließend geben Sie die Butter zu der Hefe-Milch-Mischung hinzu.
  3. Jetzt vermischen Sie das Mehl mit dem Salz und dem restlichen Zucker. Geben Sie die Zutaten zusammen mit den Eiern, der Butter und der restlichen Milch in die Schüssel.
  4. Benutzen Sie jetzt die Knethaken des Mixers, um die Zutaten gründlich miteinander zu vermischen.
  5. Decken Sie die Schüssel mit dem Teig ab. Lassen Sie den Teig für 45 Minuten an einem warmen Platz ohne Zugluft ruhen.

Berliner frittieren und befüllen – so machen Sie es richtig

Nachdem Sie den Teig fertig zubereitet haben, sollten Sie in dieser Reihenfolge weiter vorgehen:

  1. Befüllen Sie eine tiefe Pfanne mit dem Öl. Das Öl muss eine Temperatur von 180 Grad Celsius erreichen. Wenn Sie sichergehen möchten, dass die korrekte Temperatur erreicht ist, dann stecken Sie einen Holzlöffel hinein. Bilden sich Blasen am Holz, dann ist es heiß genug.
  2. Weiterhin müssen Sie den Teig ausrollen, sodass er eine Dicke von etwa 2 Zentimetern hat.
  3. Benutzen Sie eine Plätzchenform mit einem Durchmesser von 7 Zentimetern und stechen Kreise aus dem Teig aus.
  4. Legen Sie den Teig mit einer Schaumkelle in das heiße Öl.
  5. Nach 2 Minuten wenden Sie den Berliner, sodass auch die andere Seite goldbraun wird.
  6. Lassen Sie die Berliner auf einem Küchenpapier abtropfen.

Sind die Berliner abgekühlt, dann benutzen Sie eine Spritztüte, um sie nach Lust und Laune zu befüllen. Hier können Sie ganz nach Geschmack Marmelade, Pudding oder Schokolade verwenden. Zum Schluss bestreuen Sie die Berliner noch mit etwas Puderzucker.

Leave a Comment