Spekulatius sind traditionelle, gewürzte Kekse, die besonders in der Weihnachtszeit in Deutschland, den Niederlanden und Belgien beliebt sind. Ihr charakteristisches Aroma erhalten sie durch eine spezielle Gewürzmischung, die oft Zimt, Nelken, Muskat und Kardamom enthält. Dieser Ratgeber erklärt, wie Sie diese festlichen Kekse selbst zubereiten können, komplett mit Rezept und hilfreichen Backtipps.

Diese Zutaten werden benötigt

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Spekulatiusgewürz (alternativ: 1 TL Zimt, 1/2 TL Nelken, 1/4 TL Muskat, 1/4 TL Kardamom)
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch
  • Mandelblättchen zum Verzieren (optional)

Zubereitung des Teigs

  1. Sieben Sie das Mehl in eine große Schüssel und mischen Sie es mit dem Backpulver.
  2. Fügen Sie den braunen Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und das Spekulatiusgewürz hinzu.
  3. Schneiden Sie die kalte Butter in kleine Stücke und geben Sie diese zusammen mit dem Ei und der Milch zu den trockenen Zutaten.
  4. Verkneten Sie alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig. Wenn der Teig zu trocken ist, können Sie noch ein wenig Milch hinzufügen.
  5. Formen Sie den Teig zu einer Kugel oder einem flachen Ziegel und wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie.
  6. Lassen Sie den Teig für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank ruhen. Durch das Kühlen entwickeln die Gewürze ihr volles Aroma und der Teig lässt sich besser ausrollen.
Tipp:  Drucker reinigen - so funktioniert es

So werden Spekulatius gebacken

  1. Heizen Sie den Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Rollen Sie den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus. Spekulatius sind traditionell sehr dünn, etwa 3-5 mm.
  3. Stechen Sie mit Spekulatiusformen oder einem Messer die typischen Figuren aus. Beliebt sind Motive wie Windmühlen, Tiere oder weihnachtliche Szenen.
  4. Legen Sie die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Wenn Sie möchten, können Sie einige der Kekse mit Mandelblättchen verzieren.
  5. Backen Sie die Spekulatius für etwa 10-15 Minuten, bis sie eine schöne goldbraune Farbe angenommen haben.

Lassen Sie die Kekse auf dem Blech kurz abkühlen, bevor Sie sie auf ein Kuchengitter legen, um vollständig auszukühlen.

Tipps für die perfekten Spekulatius
  • Gewürze: Die Qualität der Gewürze ist entscheidend. Frisch gemahlene Gewürze geben ein intensiveres Aroma.
  • Teigdicke: Achten Sie darauf, dass der Teig gleichmäßig ausgerollt wird, damit die Kekse gleichmäßig backen.
  • Kühlung: Lassen Sie den Teig ausreichend lange kühlen. Ein zu warmer Teig klebt und die Kekse können ihre Form verlieren.
  • Backzeit: Behalten Sie die Kekse während des Backens im Auge, da sie schnell von goldbraun zu dunkelbraun wechseln können.
  • Aufbewahrung: Spekulatius werden mit der Zeit weicher, wenn sie Luft ausgesetzt sind. Bewahren Sie sie in einer luftdichten Dose auf, um ihre Knusprigkeit zu erhalten.
Tipp:  Photoshop: So erstellen Sie eine Maske - einfach erklärt

Mit diesen Schritten und Tipps können Sie sich an die Zubereitung von Spekulatius wagen und die weihnachtliche Bäckerei zu Hause genießen. Viel Spaß beim Backen und Naschen!