Essen & Trinken Interessantes

Stollen richtig aufbewahren – das sollten Sie zur Verpackung wissen

Stollen richtig lagern

Wenn Sie einen leckeren Stollen gebacken haben, sollten Sie ihn anschließend richtig aufbewahren. Lediglich auf diese Weise ist das Gebäck noch für einige Wochen haltbar. Wie Sie den Stollen richtig verpacken und aufbewahren, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Wie verpackt man einen Stollen? So gehen Sie vor

  1. Wenn der Stollen gerade erst frisch aus dem Ofen kommt, sollten Sie ihn zuerst einige Stunden auskühlen lassen. Ist der Stollen abgekühlt und gibt keine Wärme mehr ab, können Sie ihn verpacken.
  2. Am besten eignet sich als Verpackung Alufolie. Hierbei wird der Stollen luftdicht verpackt. Um den Stollen zusätzlich zu schützen, können Sie diesen noch mit einem Stück Backpapier oder Butterbrotpapier umwickeln.
  3. Wollen Sie für noch mehr Schutz sorgen und den Stollen extra lange haltbar machen, sollten Sie diesen in eine Box oder Dose verstauen. Die Box muss hierbei aber nicht luftdicht sein, da Sie das Gebäck bereits mit Alufolie umwickelt haben.

Stollen richtig lagern – wichtige Hinweise

Wenn Sie den Stollen falsch lagern, nützt Ihnen auch die beste Verpackung nichts. Bei der Lagerung spielt die Temperatur eine sehr wichtige Rolle und auch die Feuchtigkeit kann einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit des Stollens haben. Möchten Sie den Stollen länger als eine Woche lagern, dann sollten Sie diesen trocken und kühl lagern. Am besten eignet sich hierfür eine Vorratskammer oder der Keller. Verpacken und lagern Sie den Stollen auf diese Weise, dann können Sie ihn noch lange genießen.

Tipp:  Taxi an Silvester vorbestellen oder heranwinken? Das ist empfehlenswert

Leave a Comment