Essen & Trinken Gesundheit

Superfood Lucuma – deshalb ist es so gesund

Lucuma

Bei Lucuma handelt es sich um eine Frucht aus Südamerika, die in Deutschland und Europa vorwiegend als Nahrungsergänzungsmittel in Pulverform zu erwerben ist. Die Frucht hat viele gesundheitliche Vorzüge, weshalb Sie wissen sollten, was alles gutes darin steckt. Nachfolgend erfahren Sie, warum Lucuma so gesund ist.

Wie gesund ist Lucuma? Hier erfahren Sie es

Die Frucht aus Südamerika beinhaltet zahlreiche Mineralien und Nährstoffe. Diese können Herzkrankheiten vorbeugen, den Cholesterinspiegel ausgleichen und die Arterien vor Ablagerungen schützen. Das sollten Sie darüber wissen:

  1. Das Pulver der Lucuma Frucht hat einen glykämischen Index von 7 und wirkt sich somit positiv auf den Blutzuckerspiegel aus. Dies sorgt dafür, dass der Blutzucker anders als beim Konsum von herkömmlichem Zucker nur langsam steigt.
  2. Zudem enthält das Pulver Beta-Carotin. Damit wird der körpereigene Lichtschutzfaktor erhöht. Ebenso kann das Pulver zur Hautpflege verwendet werden. Das darin enthaltene Vitamin B3 schützt vor Falten und stärkt die Haut.
  3. Im Lucuma-Pulver sind viele Vitalstoffe enthalten, die einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden haben, dem Körper neue Energie geben und die Leistungsfähigkeit steigern.
  4. Auch für die Verdauung ist die Frucht förderlich, da darin zahlreiche Ballaststoffe vorkommen.
  5. Die wichtigen Stoffe Zink, Kalzium und Magnesium sind in Lucuma vorhanden. Diese Inhaltsstoffe sorgen für ein starkes Immunsystem und werden vom Körper für die Zähne, Muskeln, Knochen und Nerven benötigt.

Wie verwendet man Lucuma-Pulver? So geht es

Durch den angenehmen und süßen Geschmack des Pulvers können Sie damit ideal Speisen süßen. In der Regel brauchen Sie ein bis zwei Teelöffel, die Sie täglich einnehmen können. Mit dem Pulver haben Sie die Möglichkeit, Smoothies, Proteindrinks oder Shakes zu verfeinern. Einen gesunden Smoothie können Sie mit wenigen Zutaten selber mixen. Hierzu brauchen Sie lediglich einen Esslöffel Lucuma-Pulver, eine Dattel, eine Banane, einen Teelöffel Zimt und Vanille sowie eine halbe Tasse Kokosmilch und Eis. Das Pulver der südamerikanischen Frucht hat emulgierende Eigenschaften und ist somit in der Lage, Fette mit wässrigen Zutaten zu verbinden. Deshalb ist es gut geeignet, um Eiscremes und Desserts cremig zu machen.

Leave a Comment