Sushi ist eine leckere und gesunde japanische Delikatesse, die aus einer Kombination von Sushireis, rohem Fisch, Gemüse, Nori-Algen und anderen Zutaten besteht. Obwohl Sushi in vielen Restaurants erhältlich ist, kann es auch zu Hause einfach und preiswert zubereitet werden. In diesem Artikel finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Selbermachen von Sushi zu Hause.

Diese Zutaten benötigen Sie

  • 2 Tassen Sushireis
  • 2 1/2 Tassen Wasser
  • 1/3 Tasse Reisessig
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • Nori-Algenblätter
  • Roher Fisch wie Lachs, Thunfisch oder Garnelen
  • Gemüse wie Gurken, Karotten, Avocado oder Paprika
  • Sojasauce
  • Wasabi
  • Ingwer (optional)

Schritt 1: Sushireis kochen

Waschen Sie den Sushireis in kaltem Wasser, bis das Wasser klar ist. Geben Sie den gewaschenen Reis in einen Topf mit 2 1/2 Tassen Wasser und lassen ihn 30 Minuten lang einweichen. Bringen Sie den Reis anschließend zum Kochen und reduzieren die Hitze auf eine niedrige Stufe. Lassen Sie den Reis 15-20 Minuten lang köcheln, bis das Wasser verdampft ist. Decken Sie den Topf ab und lassen den Reis weitere 10 Minuten ruhen.

Schritt 2: Sushireis würzen

Während der Reis ruht, vermischen Sie in einer kleinen Schüssel 1/3 Tasse Reisessig, 1 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Salz. Erhitzen Sie die Mischung in der Mikrowelle oder auf dem Herd, bis der Zucker aufgelöst ist. Geben Sie die Mischung dann in den Reis und mischen alles gut durch, bis der Reis gleichmäßig gewürzt ist.

Tipp:  Blätter der Pflanzen rollen sich ein - daran liegt es

Schritt 3: Füllungen vorbereiten

Schneiden Sie den rohen Fisch und das Gemüse in lange und dünne Streifen. Achten Sie darauf, dass sie nicht zu dick sind, damit sie in die Sushirollen passen.

Schritt 4: Sushirollen vorbereiten

Legen Sie ein Nori-Algenblatt auf eine Bambusmatte oder eine saubere Oberfläche. Nehmen Sie sich eine Handvoll Sushireis und verteilen ihn gleichmäßig auf dem Nori-Blatt. Lassen Sie dabei an einer Seite einen Rand von etwa 1 cm frei. Legen Sie anschließend die Füllungen auf den Reis.

Schritt 5: Sushirollen rollen

Greifen Sie sich die Bambusmatte und rollen das Nori-Blatt von der unteren Kante aus über die Füllungen. Drücken Sie die Rolle dabei fest zusammen. Wenn das Nori-Blatt die obere Kante erreicht hat, nehmen Sie den Rand ohne Reis und drücken ihn fest gegen die Rolle, um das Sushi zusammenzuhalten. Wiederholen Sie den Vorgang mit den restlichen Zutaten, bis alle Sushirollen gerollt sind.

Schritt 6: Sushirollen schneiden und servieren

Nehmen Sie sich ein scharfes Messer zur Hand und schneiden die Sushirollen in etwa 2-3 cm dicke Stücke. Wenn Sie möchten, können Sie die Enden der Rollen abschneiden, um eine gleichmäßige Form zu erhalten. Servieren Sie das fertige Sushi auf einem Teller mit Sojasoße, Wasabi und Ingwer als Beilage.

Tipp:  Melone mit Wodka - so klappt es mit der sommerlichen Erfrischung

Tipps und Tricks:

  • Verwenden Sie frischen Fisch von hoher Qualität. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Fisch sicher zu essen ist, frieren Sie ihn einfach ein, um mögliche Parasiten abzutöten.
  • Verwenden Sie stets saubere und scharfe Messer, um das Sushi zu schneiden. Ein stumpfes Messer kann das Sushi zerdrücken.
  • Wenn Sie keine Bambusmatte haben, können Sie auch Frischhaltefolie oder ein feuchtes Küchentuch verwenden, um das Sushi zu rollen.
  • Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Füllungen auszuprobieren, wie z. B. eingelegten Rettich, Surimi oder gebratenes Hühnchen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!
  • Wenn Sie das Sushi vorbereiten, sollten Sie saubere Hände haben und sicherstellen, dass alle Zutaten frisch und kühl gelagert sind.
  • Das Wichtigste beim Sushi ist die Würzung vom Reis. Wenn der Reis nicht gut gewürzt ist, wird das Sushi fade schmecken. Verwenden Sie daher unbedingt Reisessig und mischen ihn gründlich mit Zucker und Salz.

Sushi kann man auch zu Hause herstellen

Sushi zu Hause zuzubereiten ist eine einfache und lohnende Erfahrung. Mit etwas Übung und ein paar Tipps und Tricks können Sie Sushirollen zubereiten, die genauso lecker und ansprechend aussehen wie die in einem japanischen Restaurant. Haben Sie Spaß beim Experimentieren mit verschiedenen Zutaten und Füllungen und genießen Ihr selbst gemachtes Sushi.