Knuspriges Toastbrot schmeckt lecker und kann mit jedem Belag Ihrer Wahl verfeinert werden. Sie können Toastbrot auch zuhause ganz einfach selbst backen. Das Backen von Toastbrot ist nicht schwer und so haben auch Backanfänger die Möglichkeit, frisches selbst gemachtes Toastbrot zuhause zu genießen. Das eigene Toastbrot schmeckt viel besser als das aus dem Supermarkt und ist schnell gemacht.

Rezept: Selbst gemachtes Toastbrot nach Ihrem Geschmack

Selbstgebackenes Toastbrot hat den Vorteil, dass Sie es immer frisch zubereiten können, wenn Sie möchten. Außerdem wissen Sie ganz genau, welche Zutaten Sie verwendet haben und können diese auch nach Ihrem Geschmack anpassen. Auf diese Weise ist es möglich, Weizenmehl durch Dinkelmehl oder Vollkornmehl zu ersetzen. Die Grundlage des Toastbrots ist ein einfacher Hefeteig, der auch Anfängern gelingt. Folgende Zutaten benötigen Sie für selbst gemachtes Toastbrot:

  1. 600 Gramm Mehl Ihrer Wahl, am besten geeignet ist Weizenmehl oder helles Dinkelmehl
  2. 1 Würfel frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
  3. 250 Milliliter lauwarme Milch
  4. 50 Milliliter lauwarmes Wasser
  5. 75 Gramm weiche Butter
  6. 1 Teelöffel Salz
  7. 2 Teelöffel Zucker

Selbstgemachtes Toastbrot – so wird der Teig zubereitet

Wichtig für die Zubereitung des Toastbrots ist eine Kastenform. Diese Form benötigen Sie, damit das Brot beim Backen die typische Form annimmt. So bereiten Sie den Teig zu:

Tipp:  Mais roh genießen - Lecker sowie Gesund
  1. Geben Sie zunächst die lauwarme Milch und das lauwarme Wasser in eine Schüssel und vermengen die Zutaten mit der Hefe.
  2. Anschließend geben Sie die weiteren Zutaten hinzu und verarbeiten die Masse zu einem glatten und geschmeidigen Teig.
  3. Zum Kneten benutzen Sie entweder die Knethaken für Ihr Handrührgerät oder kneten den Teig mit der Hand. Der Teig muss 5 bis 10 Minuten gründlich durchgeknetet werden.
  4. Danach muss der Teig ruhen. Formen Sie diesen in eine Kugel und decken ihn mit einem Küchentuch ab. Alternativ können Sie die Schüssel auch mit Frischhaltefolie verschließen. Stellen Sie die abgedeckte Schüssel an einen warmen Ort für 60 Minuten. In dieser Zeit sollte der Teig sein Volumen verdoppeln.
  5. Währendessen haben Sie Zeit, um die Kastenform mit etwas Butter einzufetten oder mit Backpapier zu verkleiden.
  6. Nachdem der Teig geruht hat, kneten Sie diesen nochmals per Hand durch. Geben Sie den Teig dann in die vorbereitete Form.
  7. Jetzt lassen Sie den Teig 30 Minuten ruhen und heizen den Ofen auf 180 Grad Celsius bei Ober- und Unterhitze vor.
  8. Sind die 30 Minuten um, müssen Sie das Brot mit Milch bestreichen und es für 25 Minuten goldbraun backen.
  9. Wenn das Toastbrot fertig ist, nehmen Sie es aus dem Ofen und legen es zum Abkühlen auf ein Kuchengitter. Zum Toasten schneiden Sie es einfach in Scheiben oder frieren es für die spätere Verwendung ein.
Tipp:  Fotografieren - so setzen Sie Ihr Essen richtig in Szene

Leave a Comment