Wenn Sie sich vegan ernähren, müssen Sie nicht auf die leckeren Dinge verzichten. Sie haben die Möglichkeit, ein Bärlauch-Pesto als vegane Variation zuzubereiten. Wie das geht und welche Zutaten Sie dafür brauchen, erfahren Sie nachfolgend in diesem Beitrag.

Bärlauch-Pesto vegan – diese Zutaten benötigen Sie

Hier erfahren Sie, welche Zutaten in das Bärlauch-Pesto kommen. In der Zeit von März bis April können Sie Bärlauch sogar selbst sammeln. So ist er besonders frisch. Dabei müssen Sie aber aufpassen, da der Bärlauch giftige Doppelgänger hat.

  1. 100 Gramm frischer Bärlauch
  2. 50 Gramm Pinienkerne
  3. 50 Gramm Cashewkerne
  4. 100 Milliliter Olivenöl
  5. ein Esslöffel Zitronensaft
  6. 2 Teelöffel Meersalz (nach Bedarf)
  7. 1 Knoblauchzehe
  8. 2 Esslöffel Hefeflocken
  9. Mixer oder Pürierstab

Zubereitung von veganem Bärlauch-Pesto – so geht es

Es ist nicht schwer, ein leckeres Bärlauch-Pesto mit veganen Zutaten zuzubereiten. So schnell und einfach können Sie es herstellen:

  1. Zuerst brauchen Sie eine beschichtete Pfanne. Diese müssen Sie auf mittlere Stufe vorheizen. Danach geben Sie die Pinienkerne und Cashewkerne hinein und rösten sie. Hierbei müssen Sie stetig rühren und dürfen die Kerne maximal 2 Minuten lang rösten. Achten Sie darauf, dass die Kerne nicht verbrennen.
  2. In der Zeit, in der die Kerne abkühlen, können Sie den Bärlauch waschen und die Stiele entfernen. Ebenso schälen Sie den Knoblauch und hacken ihn in feine Stücke.
  3. Jetzt kommen alle Zutaten in den Mixer. Am besten benutzen Sie die Pulse-Funktion, um den Inhalt zu zerkleinern.
  4. Hierbei müssen Sie vorsichtig sein. Die Zutaten dürfen nicht zu sehr gemixt werden. Nach wenigen Sekunden sollten Sie den Mixer stoppen, damit die typische Pesto-Konsistenz erhalten bleibt.
Tipp:  Sollte man Zucchini schälen oder nicht? Hier erfahren Sie es!

Danach lassen Sie das fertige Pesto für ein paar Minuten ziehen. Sie können es nun zu Brot reichen oder auf Nudeln servieren. Auch mit anderen Lebensmitteln können Sie es nach Lust und Laune kombinieren. Das selbst gemachte vegane Pesto ist im Kühlschrank und gut verschlossen für 3 Tage lang haltbar. Lassen Sie es sich schmecken!