Essen & Trinken Interessantes

Wachteleier kochen – das sind die besten Tipps

Wachteleier kochen

Die Zubereitung von kleinen Wachteleiern bringt einige Tücken mit sich und gestaltet sich ein wenig anders als die von gewöhnlichen Hühnereiern. Damit Sie die Wachteleier ohne Probleme zubereiten und im Anschluss genießen können, verraten wir Ihnen in diesem Artikel, was es dabei zu beachten gibt.

Wachteleier kochen – darauf müssen Sie achten

Diese Tipps sollten Sie beim Kochen der Wachteleier unbedingt berücksichtigen:

  1. Man sticht Hühnereier vor dem Kochen in der Regel ein, damit die Luft daraus entweichen kann und verhindert wird, dass die Schale im kochenden Wasser aufplatzt. Möchten Sie Wachteleier kochen, dann ist das Anstechen nicht empfehlenswert. Die Luftblase ist bei den Eiern wesentlich kleiner und es besteht die Gefahr, dass Sie die empfindliche Eihaut zerstören.
  2. Haben Sie durch die Eihaut gestochen, dann kann beim Kochen der Inhalt des Wachteleis entweichen. Aus diesem Grund sollten Sie Wachteleier nicht anpieksen.
  3. Soll das Wachtelei weichgekocht sein, dann kochen Sie es nicht länger als 3 Minuten. Ab vier Minuten Kochzeit wird das Ei hartgekocht.
  4. Damit Sie das Ei hart kochen können, sollten Sie es am besten bereits in das kalte Wasser legen. Auf diese Wiese ist das Risiko geringer, dass die Schale platzt und Inhalt in das Wasser fließt.

Wie kocht man Wachteleier? So geht es richtig

Mit unseren Tipps ist die Zubereitung von Wachteleiern gar nicht so schwer. Zunächst müssen Sie einen Topf mit Wasser befüllen und das Wasser zum Kochen bringen. Kocht das Wasser, dann geben Sie die Eier hinein. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, die Eier in das noch kalte Wasser zu legen. Achten Sie darauf, dass die Eier leicht von Wasser bedeckt sind und lassen die Eier kochen. Je nachdem, wie Sie die Konsistenz des Eis haben möchten, können Sie es nach 2 bis 4 Minuten wieder heraus nehmen. Nachdem Sie das Ei aus dem Topf geholt haben, schrecken Sie es mit kaltem Wasser unter dem Wasserhahn oder in einer Schüssel ab. Um das Wachtelei zu schälen, sollten Sie es am besten auf einer harten Oberfläche so lange rollen, bis die Schale zerbricht. So können Sie diese einfach abpellen und das Ei genießen. Guten Appetit!

Tipp:  Smartphone im Sommer nutzen - das gilt es zu beachten

Leave a Comment