Wenn Sie Waffeln lieben aber auf Zucker verzichten möchten, dann ist dies kein Problem. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel ein Rezept vor, mit dem Sie ganz ohne Zucker Waffeln genießen können. Wie das geht und was Sie dazu benötigen, lesen Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Zuckerfrei backen – diese Zutaten benötigen Sie

Falls Sie gerne zuckerfrei backen, ist dies kein Grund, auf leckere Waffeln zu verzichten. Diese Zutaten brauchen Sie für die zuckerfreie Variante:

  1. Zunächst benötigen Sie 100 Gramm Mehl für die Zubereitung von 6 Waffeln.
  2. Weiterhin kommen 2 Eier in den Teig.
  3. 50 Gramm Butter wiegen Sie ab.
  4. Zusätzlich brauchen Sie für den Waffelteig 200 Milliliter Buttermilch. Wenn Sie Buttermilch nicht mögen, verwenden Sie einfach normale Milch.
  5. 2 Esslöffel Haferflocken messen Sie zuvor ab.
  6. Es ist ebenso möglich, für den Teig frisches Obst zu verwenden, sofern Sie nicht gänzlich auf Süße verzichten möchten. Sehr gut eignet sich Beerenobst, ein Apfel oder eine Banane. Hier nehmen Sie einfach, was Sie mögen.
  7. Für Schoko-Liebhaber ist es ebenfalls eine gute Idee, etwas Kakaopulver hinein zu geben. So bekommen Sie schokoladige Waffeln ganz ohne Zucker.

Zuckerfreie Waffeln backen – Zubereitung des Teigs

Nachdem Sie alle zuvor genannten Zutaten abgemessen haben, müssen Sie nur noch den Teig anrühren.

  1. Zuerst verrühren Sie die Eier mit der weichen Butter in einer Schüssel. Geben Sie auch die Buttermilch hinein.
  2. Anschließend kommen das Mehl und die Haferflocken in den Teig.
  3. Wenn Sie Obst in den Teig mischen wollen, dann zerdrücken Sie es so klein wie möglich oder geben es in den Mixer.
  4. Nachdem der Teig glatt geworden ist, können Sie das Waffeleisen einfetten und die Waffeln darin ausbacken. Lassen Sie es sich schmecken!