Jeder freut sich über einen schönen warmen Sommer mit vielen sonnigen Tagen. Der Garten sowie insbesondere der Rasen können unter der Hitze jedoch stark leiden. Da ein verbrannter Rasen nicht schön aussieht, sollten Sie schnell Abhilfe schaffen. Wie Sie Ihren verbrannten Rasen wieder retten können, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Erste Hilfe bei vertrocknetem Rasen – so wird er wieder grün

Mit unseren Tipps können Sie Ihren Rasen retten, wenn er bereits verbrannt ist. Zudem können Sie die Maßnahmen auch vorbeugend einsetzen.

  1. Es ist sehr wichtig, dass Sie die Grasfläche mehrmals am Tag bewässern. Gießen Sie den Rasen vormittags und abends. Wenn Sie den Rasen in der prallen Sonne am Mittag gießen, dann kann das Wasser wie Brennglas wirken und den Rasen eher schädigen als retten. Als Hilfsmittel können Sie sich einen Gartenregner zulegen, der Ihnen die Bewässerung um einiges erleichtert.
  2. Um dafür zu sorgen, dass der Rasen wieder grün wird, müssen Sie ihn düngen. Verwenden Sie den Dünger nur nach den Angaben des Herstellers und dosieren Sie diesen niemals selbst. Die beste Zeit zum Düngen ist der Abend, bevor Sie gießen.
  3. Sollte auch nach einigen Wochen keine Besserung in Sicht sein, scheint die Rasenfläche nachhaltig geschädigt zu sein. In diesem Fall ist es empfehlenswert, den Rasen zu vertikutieren. Hierbei sollten Sie sehr sorgfältig vorgehen und dem Boden anschließend einige Tage Ruhe gönnen.
Tipp:  Lädt Ihre Powerbank nicht? Diese Tipps können helfen

Vertrockneten Rasen retten – wichtige Hinweise

Nach dem Vertikutieren des Rasens müssen Sie die neuen Rasensamen einsäen. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie die Samen in den ersten Tagen nach der Aussaat immer gründlich gießen. Sollte der Boden so geschädigt sein, dass keine einheitliche Grünfläche mehr wachsen kann, sollten Sie über die Verlegung eines Rollrasens nachdenken.