Essen & Trinken Interessantes

Was ist der Unterschied zwischen Zitrone und Limette? Hier erfahren Sie es!

Zitrone Limette Unterschied

Es ist in der Regel nicht schwer, eine Zitrone von einer Limette zu unterscheiden. Die beiden Zitrusfrüchte unterscheiden sich nämlich nicht nur aufgrund der Farbe. Worin genau die Unterschiede bei Limette und Zitrone bestehen, erfahren Sie nachfolgend in diesem Artikel.

Limette und Zitrone – das sind die Unterschiede

Die beiden Zitrusfrüchte Zitrone und Limette können Sie sehr gut für Getränke und verschiedene Gerichte verwenden. Sie haben beide einen frischen säuerlichen Geschmack, aber dennoch einige unterschiedliche Merkmale.

  1. Im unreifen Zustand haben Zitronen eine grüne Farbe. Erst im Laufe des Reifeprozesses werden die Früchte gelb. Bei der Limette sieht es ein wenig anders aus. Wenn sie reif ist, hat die Schale eine satte grüne Farbe. Ist die Frucht bereits gelb, ist sie überreif.
  2. Weiterhin ist die Zitrone deutlich größer als die Limette. In der Regel ist die Limette nur halb so groß wie die Zitrone. Nichtsdestotrotz ist es möglich, aus einer Limette fast doppelt so viel Saft auszupressen wie aus der Zitrone.
  3. Die Zitrone schmeckt hauptsächlich sauer. Die Limette hat aber auch noch einen würzigen Geschmack. Deshalb verwendet man diese sehr gerne für Cocktails.

Wie unterschiedlich sind Zitrone und Limette? Diese Nährwerte haben die Früchte

Wie bei anderen Obst- und Gemüsesorten sind auch in Zitrone und Limette unterschiedliche Vitamine und Nährstoffe enthalten: Hier erfahren Sie, welche das sind:

  1. In Zitrusfrüchten steckt bekanntlich viel Vitamin C. Der Gehalt ist bei der Zitrone etwas höher als bei der Limette. Ebenso hat die Zitrone einen doppelt so hohen Kaliumgehalt wie die Limette.
  2. Ebenso enthält die Zitrone deutlich mehr Magnesium. Hierfür hat die Limette aber mehr Kalzium, Vitamin E und Folsäure.

Unterschiede bei der Lagerung – Zitrone und Limette

Auch hinsichtlich der Haltbarkeit gibt es bei Zitronen und Limetten Unterschiede. Hier erklären wir Ihnen, was Sie bezüglich der Lagerung und Haltbarkeit über die Zitrusfrüchte wissen und beachten sollten: Die Zitrone stammt aus China. Sie wird mittlerweile jedoch an vielen verschiedenen Orten auf der Welt angebaut. Die Zitronen, die bei und in Deutschland im Supermarkt liegen, kommen in der Regel aus Spanien oder Italien. Die Limette stammt ursprünglich aus Malaysia und braucht deswegen eine tropische Umgebung, damit sie wachsen kann. Die Herkunft hat einen Einfluss auf die Lagerung der Früchte. Die Limette ist bei Zimmertemperatur eine Woche und im Kühlschrank zwei bis vier Wochen haltbar. Die Zitrone hingegen kann auch bei Zimmertemperatur über einige Wochen aufbewahrt werden. Im Kühlschrank verlängert sich die Haltbarkeit entsprechend.

Leave a Comment