Im Straßenverkehr Europas besitzt jedes Land ein spezifisches Kennzeichen. Das Länderkennzeichen befindet sich in der Regel am linken Rand des Nummernschildes auf dem Auto. Auf diese Weise ist es möglich, jedes Auto dem jeweiligen Herkunftsland ganz einfach und schnell zuzuordnen. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die unterschiedlichen Länderkennzeichen in Europa.

Europa Länderkennzeichen – diese sollten Sie kennen

Auf Fahren ins Ausland ist in den meisten Ländern Europas eine Länderkennzeichnung verpflichtend. Das EU-Kennzeichen ist heutzutage weit verbreitet. Sie erkennen es an dem blauen Feld mit der Länderkennung am linken Rand des Nummernschilds. Zusätzliche Aufkleber, wie Sie früher oft üblich waren, sind damit größtenteils hinfällig geworden. Auch Staaten, welche nicht zu der EU gehören, haben mittlerweile Nummernschilder in ähnlichem Stil. Dazu zählen beispielsweise die Türkei oder Norwegen. Dennoch tragen Fahrzeuge aus der Schweiz häufig einen Aufkleber mit der Abkürzung „CH“ auf dem Heck. Das Kennzeichen der Schweiz besitzt nämlich keine integrierte Länderkennzeichnung im Nummernschild.

Übersicht der europäischen Länderkennzeichen

Damit Sie bei Ihrer nächsten Fahrt genau wissen, woher welches Fahrzeug kommt, können Sie hier Ihr Wissen auffrischen:

Albanien AL
Andorra AND
Belgien B
Bosnien und Herzegowina BIH
Bulgarien BG
Dänemark DK
Deutschland D
Estland EST
Finnland FIN
Frankreich F
Griechenland GR
Irland IRL
Island IS
Italien I
Kasachstan KZ
Kosovo RKS
Kroatien HR
Lettland LV
Liechtenstein FL
Litauen LT
Luxemburg L
Malta M
Mazedonien MK
Moldau MD
Monaco MC
Montenegro MNE
Niederlande NL
Nordmazedonien NMK
Norwegen N
Österreich A
Polen PL
Portugal P
Rumänien RO
Russland RUS
San Marino RSM
Schweden S
Schweiz CH
Serbien SRB
Slowakei SK
Slowenien SLO
Spanien E
Tchechien CZ
Türkei TR
Ukraine UA
Ungarn H
Vatikanstadt V
Vereinigtes Königreich GB
Weißrussland BY
Zypern CY