Kurkuma macht hartnäckige gelbe Flecken. Möchten Sie die Flecken wieder entfernen, müssen Sie schnell sein. Denn je länger die Farbe in die Fasern oder die Haut eindringen kann, desto schwerer ist es, sie wieder loszuwerden. Es ist also in diesem Fall schnelle Hilfe gefragt. In diesem Artikel geben wir Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Kurkumaflecken wieder entfernen können.

Hausmittel gegen Kurkumaflecken – diese können Sie benutzen

Einige Hausmittel können sehr hilfreich dabei sein, wenn es darum geht, Flecken zu entfernen. Auch die hartnäckigen Flecken der Kurkumawurzel können Sie auf diese Weise entfernen.

  1. Backpulver: Nehmen Sie eine Packung Backpulver und vermischen diese mit Wasser, sodass dabei eine dickflüssige Masse entsteht. Mit einem Tuch arbeiten Sie diese Paste jetzt in die Textilien ein. Danach können Sie das Kleidungsstück wie gewöhnlich in die Waschmaschine legen.
  2. Essig: Vermischen Sie eine Tasse Franzbranntwein mit einigen Esslöffeln Essig. Dann tränken Sie ein Tuch in der Flüssigkeit und wischen damit über den Fleck. Sie können die Textilie anschließend wie immer waschen.
  3. Kohlensäure: Ist der Fleck noch frisch, dann können Sie diesen sehr gut mit Sprudelwasser entfernen. Hierzu geben Sie das Wasser auf ein Tuch und tupfen so lange auf die entsprechende Stelle, bis Sie den Fleck nicht mehr sehen.
  4. Sonnenlicht: Im Kurkuma ist Kurkumin enthalten. Dieser Stoff ist nicht lichtecht, weshalb Sie weiße oder weniger empfindliche Kleidung in die Sonne legen können. Auf diese Weise wird ein frischer Fleck schon bald verschwinden. Beachten Sie jedoch, dass empfindliche Stoffe bei dieser Methode ausbleichen können.
  5. Glyzerin: Ebenso haben Sie die Möglichkeit, 60 Milliliter Glycerin mit 500 Millilitern Wasser zu vermischen und ein wenig Spülmittel hinzuzufügen. Befeuchten Sie ein Tuch mit der Mischung und reiben über den verfärbten Bereich, sodass die Farbe sich löst.
Tipp:  Apple Pencil: So finden Sie den Ladestand heraus

Kurkumaflecken auf weißer Kleidung loswerden – so gelingt es

Besonders auf weißen Kleidungsstücken sind die gelben Flecken sehr auffällig. Deshalb ist es die einfachste und auch schnellste Methode, die hartnäckigen Verfärbungen mit dem Einsatz von Bleiche zu behandeln.

  1. Zuerst müssen Sie das Bleichmittel nach den Angaben der Packungsbeilage in heißem Wasser auflösen.
  2. Danach geben Sie das Kleidungsstück in die Flüssigkeit und lassen es dort für ungefähr 15 Minuten einwirken. Am besten sogar länger.

Sie sollten wissen, dass Sie Bleiche nicht auf Seide oder Wolle anwenden dürfen. Diese Materialien sind sehr empfindlich und könnten eine Behandlung mit dem Bleichmittel aus diesem Grund möglicherweise nicht überstehen. Auf Baumwolle ist dies aber kein Problem.