In manchen Situationen ist es wichtig zu wissen, wie Sie einen Draht kürzen können. Draht im Haus zu haben ist immer sinnvoll, besonders im Garten kann dieser als Hilfsmittel dienen. Es ist jedoch nicht so leicht, einen Draht richtig zu kürzen. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie beim Schneiden von Draht richtig vorgehen.

Draht schneiden – das müssen Sie hierzu wissen

Bei der Wahl des richtigen Werkzeugs können Sie sich nach einer Grundregel richten. Je dicker Ihr Draht ist, den Sie durchtrennen möchten, umso professioneller muss Ihr Werkzeug sein. Ist der Draht fein, dann können Sie ihn einfach durch mehrmaliges Verbiegen in die entgegengesetzte Richtung durchtrennen. Hierzu ist kein weiteres Werkzeug nötig. Bei einem dicken Draht sieht es da schon anders aus.

So gehen Sie beim Schneiden von Draht fachgerecht vor

  1. Wenn Sie den dünnen Draht nicht bis zum Brechen biegen möchten, können Sie ihn auch mit einer Haushaltsschere durchschneiden. Hierbei sollten Sie jedoch wissen, dass die Schneideflächen der Schere auf diese Weise in Mitleidenschaft gezogen werden können. Auch hat der Draht dann möglicherweise keine saubere Schnittkante. Rutschen Sie mit der Schere ab, können Sie sich zudem verletzen.
  2. Besonders gut geeignet ist eine spezielle Drahtschere. Diese durchtrennt den Draht schnell und effizient. Im Gegensatz zu einer Haushaltsschere besteht eine Drahtschere aus hartem Metall und hält somit länger.
  3. Weiterhin können Sie einen Bolzenschneider verwenden und den Draht damit einfach durchknipsen.
  4. Möchten Sie den Draht durchsägen, dann nutzen Sie hierzu eine feinzahnige Metallsäge oder einen Winkelschneider. Verwenden Sie einen Winkelschneider, dann achten Sie in jedem Fall auf eine Trennscheibe, mit der Sie den Draht schneiden. Bei dieser Methode kann der Draht durch das Erhitzen spröde werden.