Essen & Trinken Interessantes

Wie lagert man Avocado richtig? Das sollten Sie hierzu wissen

Avocado lagern Tipps

Wenn Sie eine Avocado gekauft haben und oder sie nur zum Teil gegessen haben, müssen Sie die Frucht richtig aufbewahren. So bleibt sie länger frisch. Wir erklären Ihnen in diesem Artikel, wie Sie die Avocado noch einige Tage lang haltbar machen können.

Geöffnete und reife Avocados lagern – so geht es richtig

  1. Sie haben die Möglichkeit, eine reife Avocado etwa eine Woche lang im Kühlschrank zu lagern. Dabei sollte die Temperatur im Kühlschrank am besten rund 6 Grad betragen.
  2. Sollte die Avocado bereits aufgeschnitten sein, dann kann sich der äußere Teil der Frucht schnell verfärben. Entfernen Sie diesen einfach oder beugen einer Verfärbung mit ein wenig Zitronensaft vor.
  3. Die restliche Avocado können Sie mit einem Stück Frischhaltefolie einwickeln oder in eine luftdichte Dose legen. Auf diese Weise bleibt die Frucht noch etwas länger haltbar.
  4. Wenn sich in der aufgeschnittenen Avocado noch der Kern befindet, dann müssen Sie diesen nicht entfernen. Indem Sie den Kern in der Frucht belassen, verlangsamen Sie den Prozess ebenfalls.

Wie lagert man unreife Avocados? Wichtige Hinweise

Sofern die Avocado noch nicht reif ist, sollten Sie diese am besten nicht in den Kühlschrank legen. Dadurch wird der Prozess der Reifung weiter verlangsamt. Besser ist es, wenn Sie die Avocado in Zeitungspapier oder in einer Papiertüte lagern. Wollen Sie den Prozess der Reifung beschleunigen, dann legen Sie einfach einen Apfel oder eine Banane mit in die Tüte. Diese Früchte geben Gase ab, die die Reifung der Avocado fördern. Die perfekte Temperatur zur Lagerung von unreifen Avocados liegt zwischen 18 und 24 Grad Celsius. Fühlen Sie von Zeit zu Zeit, ob die Avocado schon weicher geworden ist. Das ist ein eindeutiges Zeichen für die Reife.

Leave a Comment