Wenn Sie ein leckeres Gericht mit Brokkoli zubereiten möchten, müssen Sie diesen zunächst kochen. Hierzu ist es wichtig zu wissen, wie lange Sie das Gemüse kochen müssen, bis es gar ist. Bei gefrorenem und frischem Brokkoli gibt es bei der Kochzeit keinen großen Unterschied. Um den Brokkoli nicht zu zerkochen, lesen Sie nachfolgend, wie lange Sie diesen kochen müssen. So bleibt dieser bissfest.

Brokkoli kochen – so lange ist die Garzeit des Gemüses

Brokkoli ist ein schmackhaftes und gesundes Gemüse mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen. Damit Sie den Brokkoli bissfest genießen können und ihn nicht zu lange kochen, müssen Sie auf die richtige Zeit zum Kochen achten. So bleiben die Vitamine erhalten und das Gemüse schmeckt besser. Die Zubereitung des Gemüses dauert nicht lange.

So lange müssen Sie Brokkoli kochen – Tiefkühlgemüse und frisches Gemüse

  1. Beim Kochen ist es unwichtig, ob Sie tiefgekühlten oder frischen Brokkoli zubereiten möchten.
  2. Wenn Sie Tiefkühl-Brokkoli kochen möchten, dann geben Sie die Röschen einfach in das kochende Wasser. Sie müssen den Brokkoli nicht zuvor auftauen. Dann dauert es ungefähr 5 Minuten, bis der Brokkoli gegart und fertig zum Verzehr ist.
  3. Bevor Sie frischen Brokkoli kochen, müssen Sie diesen zunächst waschen und ihn dann in keine Röschen schneiden.
  4. Geben Sie den Brokkoli dann in einen Topf mit kochendem Salzwasser. Der Brokkoli muss nun 5 bis 10 Minuten lang kochen.
  5. Möchten Sie auch den Strunk des Brokkolis verwenden, dann schneiden Sie diesen in Würfel. Der Strunk muss länger kochen, bis er gar ist. Aus diesem Grund müssen Sie die Würfel ungefähr 1 Minute vor den Röschen ins kochende Wasser geben.
Tipp:  Überwachungskamera zuhause installieren - worauf muss ich achten?

Leave a Comment