Essen & Trinken Interessantes

Wie lange sind Wassermelonen haltbar? Wichtige Informationen

Wassermelone haltbar machen

Besonders im Sommer sind Wassermelonen eine sehr gute Erfrischung. Leider ist die große Frucht nicht so lange haltbar. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, wie Sie die Haltbarkeit der Wassermelone verlängern können. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie das Obst am besten lagern und lange haltbar machen.

Haltbarkeit von Wassermelonen – das müssen Sie wissen

  1. Die Haltbarkeit der Wassermelone hängt unteranderem davon ab, ob die Melone noch ganz oder bereits geschnitten ist. Ist die Melone noch ganz, können Sie diese bei Zimmertemperatur ohne Probleme bis zu 2 Wochen lagern. Aufgeschnittene Stücke wickeln Sie am besten mit Frischhaltefolie ein, damit sie nicht austrocknen. Verzehren Sie diese innerhalb der nächsten 2 Tage. Optimal ist es, wenn Sie diese im Kühlschrank lagern.
  2. Lagern Sie die Wassermelone im Kühlschrank, ist die Frucht wesentlich länger haltbar. Wurde die Melone noch nicht aufgeschnitten, ist sie dort für 3 Wochen lang haltbar. Bei aufgeschnittenen Melonen mit Frischhaltefolie beträgt die Haltbarkeit hingegen nur wenige Tage. Wichtig ist, dass Sie die Wassermelone mit Frischhaltefolie bedecken, damit sie nicht austrocknet oder den Geruch des Kühlschranks annimmt.

Wie kann ich die Haltbarkeit der Wassermelone verlängern? So gehen Sie vor

  1. Am besten ist es, wenn Sie die Wassermelone kühl lagern. Auf diese Wiese bleibt Ihnen nicht nur der Geschmack erhalten, sondern auch die Vitamine.
  2. In Russland gibt es einen Brauch, bei dem Wassermelonen zu Silvester gegessen werden. Um am Feiertag eine frische Melone verzehren zu können, übergießen manche Menschen die Melone mit Wachs. Hierbei muss die Schutzschicht so dick sein, dass auf keinen Fall Luft an die Schale gelangen kann. Weiterhin darf die Melone keine Druckstellen oder andere Makel aufweisen. Dann muss die Frucht weich und zudem gekühlt gelagert werden.
  3. Um geschnittene Melone aufzubewahren, müssen Sie darauf achten, dass das Messer so keimfrei und sauber wie möglich ist. Ansonsten können sich die Keime in der Wassermelone vermehren und die Frucht verdirbt.

Möchten Sie die Wassermelone für längere Zeit aufbewahren, haben Sie die Möglichkeit, diese einzulegen. Je nachdem, welche Gewürze Sie dazu verwenden, können Wassermelonen zu jedem Gericht passend sein. Bevor Sie die Wassermelone einlegen, sollten Sie am besten die Kerne entfernen. Verwenden Sie dazu ein steriles Glas und lagern die eingelegte Wassermelone an einem kühlen und dunklen Ort.

Leave a Comment