Gesundheit Reisen

Zika-Virus – diese Symptome sind typisch für die Erkrankung

Zika-Virus Symptome Übersicht

In der Regel hat man nach einem Mückenstich nur leichte Symptome wie einen Juckreiz. Es kann aber auch vorkommen, dass durch einen Mückenstich der Zika-Virus übertragen wird. Diese Gefahr besteht nicht auf der ganzen Welt, aber in bestimmten Regionen. Nachfolgend lesen Sie, welche Symptome mit einer Zika-Virus-Infektion einhergehen.

Symptome bei Zika-Virus – diese sollten Sie kennen

Das Zika-Virus kommt vorwiegend in Südamerika, Südostasien und Afrika vor. Somit besteht in tropischen und subtropischen Gebieten die Gefahr, sich mit dem Virus zu infizieren. Der Virus selbst wird von Stechmücken der Gattung Aedes übertragen. Da die Infektion meist ohne Symptome verläuft, merken viele Menschen erst beim Ausbruch der Krankheit, dass sie infiziert wurden. Diese typischen Symptome, die auf den Zika-Virus hindeuten, sollten Sie kennen:

  1. Leichtes Fieber mit einer Temperatur von etwa 38 Grad Celsius
  2. Knotiger und rot gefärbter Hautausschlag, der sehr unangenehm ist
  3. Schmerzen in den Gelenken

Zika-Virus – Anzeichen einer Infektion

Es kann als Folgeerkrankung eine Bindehautentzündung auftreten, weshalb Sie unbedingt auf gerötete Augen achten sollten. In der Regel verlaufen die meisten Infektionen mild und die Infizierten zeigen nur leichte Symptome. In seltenen Fällen ist die Infektion mit dem Zika-Virus aber auch schwer. Ist dies der Fall, dann kommt es zu Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Durchfall, Muskel- sowie Kopfschmerzen.

Leave a Comment