Essen & Trinken Rezepte

Zitronenkuchen ohne Zucker backen – so gelingt es

Zitronenkuchen Rezept

Es ist möglich, einen Zitronenkuchen ohne Zucker zu backen. Wenn Sie den Zucker weglassen wird der Kuchen aber nicht sauer. Die Süße kommt aus anderen Zutaten, mit denen Sie den Zucker ersetzen. Mit dem nachfolgenden Rezept können Sie einen Zitronenkuchen ohne Zucker zubereiten.

Ohne Zucker einen Zitronenkuchen backen – diese Zutaten brauchen Sie

In diesem Rezept verwenden Sie statt Zucker andere süße Zutaten.

  1. Sie benötigen für den Teig entweder 300 Gramm Vollkornmehl oder Dinkelmehl.
  2. Auch eine Prise Salz und eine Packung Backpulver sollten Sie zuhause haben.
  3. Durch die Zugabe von 125 Gramm Butter und 125 Milliliter Milch wird der Kuchen schön saftig.
  4. Zudem kommen in den Kuchen noch Eier. Für dieses Rezept brauchen Sie 2 davon.
  5. Weiterhin benötigen Sie natürlich noch Zitronen für den Zitronenkuchen. Pressen Sie den Saft von zwei Zitronen aus und geben abgeriebene Schale hinzu.
  6. Damit der Kuchen süß wird, geben Sie noch 30 Datteln hinzu.

Zitronenkuchen zuckerfrei – so klappt die Zubereitung

Bevor Sie mit der Zubereitung beginnen, können Sie bereits den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

  1. Zuerst geben Sie die Datteln in einen Mixer und pürieren sie ganz fein.
  2. Dann verrühren Sie die Milch, Butter sowie die Eigelbe mit der Dattelmasse. Fügen Sie anschließend den Zitronensaft und die abgeriebene Schale hinzu.
  3. Geben Sie das Mehl mit dem Backpulver dazu und verrühren alles gründlich.
  4. Schlagen Sie jetzt das Eiweiß mit der Prise Salz zu festem Eischnee. Heben Sie den Eischnee unter den Teig. So entsteht eine luftige Konsistenz.
  5. Anschließend geben Sie den Teig in eine Backform und anschließend in den Ofen.
  6. Der Kuchen muss nun für 60 bis 70 Minuten backen. Testen Sie nach dem Ablauf einer Stunde mit einem Holzstäbchen, ob er bereits gar ist. Wenn an dem Stäbchen kein Teig hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.

Leave a Comment