Essen & Trinken Interessantes

Zuckerguss selber machen – so einfach geht es

Zuckerguss selber machen

Mit Zuckerguss können Sie ganz einfach Backwaren wie Muffins oder einen Kuchen verzieren. Die Dekoration lässt sich ganz einfach herstellen. Auch das Verzieren mit Zuckerguss gelingt schnell und einfach. Wie Sie Zuckerguss zuhause herstellen können, lesen Sie hier.

Wie macht man Zuckerguss? Eine Anleitung

  1. Das Grundrezept für Zuckerguss ist sehr einfach. Hierzu geben Sie 250 g Puderzucker in eine Schüssel. Verrühren Sie mit einem Schneebesen den Puderzucker mit 3 bis 4 EL Wasser, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
  2. Das Grundrezept können Sie jedoch nach Ihrem Geschmack variieren. Statt des Wassers können Sie auch Zitronensaft nehmen. So bekommt der Zuckerguss einen säuerlichen Geschmack.
  3. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, Kaffee oder Fruchtsaft zu verwenden und dem Zuckerguss somit einen anderen Geschmack zu geben.
  4. Mögen Sie es gerne hochprozentig, dann geben Sie etwas Rotwein oder Rum hinzu.

Zuckerguss herstellen – wichtige Tipps

  1. Auch hinsichtlich der Farbe muss der Zuckerguss nicht weiß sein. Sie können den Zuckerguss je nach Belieben färben.
  2. Wenn Sie möchten, dass der Zuckerguss standfest und zudem ein wenig schaumig sein soll, verzichten Sie am besten auf Flüssigkeit. Verwenden Sie stattdessen Eiweiß. Um das Eiweiß zu verarbeiten, benötigen Sie allerdings einen Handmixer mit Schneebesen und ein hohes Gefäß, welches Sie auch zur Herstellung von Eischnee nutzen.
Tipp:  Darf man Hefe einfrieren? Das sollten Sie hierzu wissen

Leave a Comment