Interessantes Smartphone

Wasserschaden beim iPhone X – so leisten Sie erste Hilfe

Wenn Ihr Smartphone ins Wasser fällt, dann ist dies erstmal ein Schock und man stellt sich die Frage, ob nun das komplette Gerät defekt ist oder man noch etwas retten kann. Da das Modell iPhone X von Apple jedoch wasserdicht ist, kann bei dem Kontakt mit Wasser in der Regel nicht viel passieren. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie richtig reagieren, wenn Ihr iPhone X ins Wasser gefallen ist.

So retten Sie Ihr iPhone X nach einem Wasserschaden

Da das iPhone X in der Schutzklassen-Kategorie IP67 eingeteilt ist, sollte es dem Gerät nichts ausmachen, wenn es in die Toilette fällt oder mit dem Gartenschlauch bespritzt wird. Kritisch wird es lediglich dann, wenn das Smartphone längere Zeit im Wasser liegt oder tiefer als 1 m sinkt. Möchten Sie einen Wasserschaden bei Ihrem iPhone X retten oder vorbeugen, dann befolgen Sie die nachfolgenden Tipps zum richtigen Umgang nach einem Wasserschaden.

iPhone X – so reagieren Sie richtig bei einem Wasserschaden

  1. Häufig kommt es vor, dass sich Ihr iPhone nach dem Kontakt mit Wasser alleine abschaltet. Dies passiert, wenn das iPhone ins Wasser fällt. In diesem Fall sollten Sie es vermeiden, das Gerät wieder einzuschalten.
  2. Sofern vorhanden, sollten Sie das Gerät mit Küchentüchern oder Taschentüchern abtupfen.
  3. Danach legen Sie das iPhone dann mit Küchentüchern an einen trockenen aber nicht zu heißen Ort. In die Sonne oder auf den Ofen sollten Sie das Handy nicht legen.
  4. Für einen Zeitraum von 48 Stunden kann das Handy dann trocknen. Benutzen Sie das Gerät erst nach Ablauf dieser Zeit.
  5. Beginnen Sie niemals, das iPhone nach dem Sturz ins Wasser zu föhnen oder legen es in die Mikrowelle.
  6. Eine gute Methode, um das Wasser aus dem Gerät zu bekommen, ist Reis. Legen Sie das iPhone X hierzu in eine Schale mit Reiskörnern.
  7. Sofern diese Tipps alle keine Abhilfe schaffen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als einen Apple Store aufzusuchen und mit der Reparatur zu beauftragen.
Tipp:  ATU: So können Sie Kontakt aufnehmen

Leave a Comment